Begutachtung der Betriebsunterbrechungsschäden

Ein letztes Themenfeld ist die Begutachtung der Betriebsunterbrechungsschäden im Versicherungsbereich. Regelungen, Umsetzungen und Problemfelder der Betriebsunterbrechungsschäden sowie Angriffspunkte in der täglichen Arbeit.

Wie werden die Entwicklungen der Kapitalmarktzinsen für KMUs branchenspezifisch dargestellt

In einem vierten Themenbereich werden die Entwicklungen der Kapitalmarktzinsen für KMUs branchenspezifisch dargestellt. Insbesondere die Entwicklungen in der Fachliteratur von den Peer-Groups hin zu den Branchengruppen werden aufgezeigt und das Für und Wieder gegenübergestellt.

Fragestellung inwieweit die Corona-Pandemie als auch der Klimawandel Auswirkungen auf die Bewertung von Unternehmen hat

Ein weiterer Themenschwerpunkt ist die Fragestellung inwieweit die Corona-Pandemie als auch der Klimawandel und die Störungen internationalen Lieferketten Auswirkungen auf die inhabergeprägte Bewertung von Unternehmen haben. Hierzu werden anhand eines vorhandenen Bewertungsfalls (Autohaus/Apotheke) entsprechende Entwicklungen für die zukünftige Planung und die Wertfindung aufgezeigt und die Auswirkungen dargestellt.

Entwicklungen in der Fachliteratur sowie in der Rechtsprechung und ihre Berücksichtigung in der Facharbeit

Ein zweiter Themenbereich erstreckt sich auf die Entwicklungen in der Fachliteratur sowie in der Rechtsprechung und ihre Berücksichtigung in der Facharbeit. Hier ergeben sich insbesondere neue Entwicklungen des modifizierten Ertragswertverfahrens/Ertragswertverfahrens in den Bereichen des Familienrechts als auch im Gesellschafts- und Steuerrecht. Insbesondere ergeben sich Unterschiede in der Anrechnung der latenten Steuern innerhalb des Familienrechts (Zugewinn/Erbrecht), Fragen zur Besteuerung von Substanzwerten wie auch die Unterschiede in der Berechnung des Unternehmerlohns. Die Unterschiede des Mindestwertes in der Unternehmensbewertung wie auch die Frage der Berücksichtigung des vorhandenen Eigenkapitals im Ertragswertverfahren wie auch im modifizierten Ertragswertverfahren werden aufgezeigt.

Überarbeitung des BVS Standpunktes „Bewertung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) 11-2017“

Erster Themenbereich ist die Überarbeitung des BVS Standpunkt „Bewertung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) 11-2017“. Die rechtlichen und wissenschaftlichen Entwicklungen in der KMU-Unternehmensbewertung der letzten 5 Jahre wurden entsprechend berücksichtigt. So wurden z. B. der Bereich der Inhaberprägung, aber auch die Fragen des notwendigen Betriebsvermögens, als auch die Berücksichtigung des unternehmensspezifischen Risikos, sowie die Frage des Mindestwertes neu geregelt.

Überblick über weitere betriebswirtschaftliche Bewertungsanlässe BU als Versicherungsgutachten

Bewertung von Sachverständigenbüros unter Berücksichtigung entsprechender Nachfolgeregelungen. Was ist übertragbar und mit was kann man rechnen.

In dem Vortrag werden die Formen der Übertragung von Sachverständigenpraxen vorgestellt und deren Vor- und Nachteile gegenübergestellt. Daneben wird die Bewertung von Sachverständigenpraxen erläutert. Auch steuerliche Folgen der Übertragung werden aufgezeigt.

Ertragssteuern und latente Steuern in der Unternehmensbewertung im Familien- und Erbrecht

  • Typisierung der Steuerbelastung
  • Individualisierung der Steuerbelastung
  • Latente Steuerbelastung: Normalbesteuerung, 1/5-tel Regelung, Ermäßigter Steuersatz
  • Kritikpunkte am IDW S 13 zum Tax Amortisation Benefit (TAB)
  • Übersicht über die Problembereiche eines TAB im Familien- und Erbrecht

Aktuelle Kapitalmarktdaten für KMU in der Unternehmensbewertung

In der Praxis erweist sich die Ermittlung von Kapitalisierungszinssätzen in der Unternehmensbewertung bei KMU als häufigster Streitpunkt in gerichtlichen Verfahren. In dem Vortrag wird der Stand der Diskussion in der Literatur erläutert  und Probleme und Lösungsansätze vorgestellt. In diesem Zusammenhang wird sich mit der Frage von Zuschlägen und unsystematischen Risiken auseinander gesetzt.

Bewertung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) auf einzelne Unternehmensbranchen unter Beachtung der neuesten BGH-Rechtsprechung (aktueller Stand und Darstellung der wichtigsten Variablen)

  • BVS-Standpunkt zur Bewertung von KMU
    Aktualisierung durch BVS KMU 11/2019
  • Vorstellung von branchenspezifischen Hinweisblättern als Ergänzungen zum BVS-Standpunkt zur Bewertung von KMU
    (aus der Arbeit der Arbeitsgemeinschaft Betriebswirtschaft und Unternehmensbewertung im BVS)
  • Vorstellung erarbeiteter Merkblätter nach Wirtschaftszweigen
  • Handwerk: wie Bauhandwerk, Metall- und Maschinenbau
  • Dienstleistungen – Freiberufler: Ärzte, Zahnärzte, Steuerberater- und Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Sachverständige
  • Dienstleistungen – Gewerbebetriebe: Gastronomie, Logistik / Speditionen
  • Einzelhandel: Apotheken, Reformhäuser, Online-Handel, Medien
  • Großhandel: Baustoffe
  • Industrie: Anlagen- und Maschinenbau, Bauzubehör