BVS-Standpunkt „Radon in Gebäuden“

 

 
Dipl.-Ing. (BA) Karin Leicht

Öffentlich bestellte und vereidigte sowie zertifizierte Sachverständige für Schäden an Gebäuden (EIPOSCERT) und Radonfachperson;

Studium der Bauwirtschaft an der Berufsakademie (BA) Mosbach, jetzt Duale Hochschule Baden-Württemberg, mit Abschluss Diplom-Ingenieur (BA) in 2003; u. a. Mitverfasser des Standpunkt Radon in Gebäuden des BVS e. V.; bietet neben der Sachverständigentätigkeit für Schäden an Gebäuden auch Vorträge und Seminare zum Thema Radon an.

Frau Leicht ist öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Schäden an Gebäuden. Als solche berät sie bis heute Geschädigte im Flutgebiet an der Ahr hinsichtlich möglicher Instandsetzungen, sowie Gutachten und Förderanträgen zu den Gebäudeschäden. Die Besonderheiten von Überflutungsschäden im Gegensatz zu reinen Wasserschäden sollen im Vortrag vorgestellt werden, ebenso wie die Besonderheiten und Anforderungen bei den Beratungen und Begehungen. Ihr Bürositz ist in Würzburg.